Junioren Ba Testspiel - FC Tösstal - FC Effretikon 2:4 (0:1)

Erkämpfter Sieg
Heute durften wir zum ersten Mal seit langem wieder auf einem Naturrasen spielen, das Spiel fand in Rikon statt. Das Geläuf war aber alles andere als optimal, Rasen war sehr trocken, Ball lief nur mühsam. Wir spielten heute in neuem System 3-4-3, welches wir unter der Woche geübt haben. Auf diesem Rasen war es jedoch schwierig an einem halbwegs anständiges Spiel zu denken, vieles basierte auf Zufall, die Pässe kamen nicht richtig durch, flaches Passspiel war einfach schlicht fast nicht möglich.

Trotz allem war man die überlegenere Mannschaft, aber herausgespielte Chancen waren sehr rar und selten, und wenn doch, dann machte der Rasen einen Strich durch die Rechnung. So blieb es lange Zeit 0:0, unsere Halbchancen waren zu wenig gefährlich, als das es 1:0 hätte stehen können für uns. Unser Gegner probierte sich ebenfalls in der Offensive, die Chancen jedoch waren genau so gefährlich wie unsere, nämlich käumlich.

So brauchte es einen langen Ball in den 16er, welcher ein Tösstaler ungeschickt mit der Hand abnehmen wollte. Verdikt war klar, Elfmeter und heute hat sich Bekjiri den Ball geschnappt und guckte den Torwart aus. 0:1 für uns, was auch nach Spielanteile das gerechte Resultat war. Es war der einzige nennenswerte Höhepunkt in Halbzeit 1, doch die Halbzeit 2 versprach doch einiges.

Denn nach der Pause waren wir auch weiterhin überlegen, mussten uns jedoch ein wenig in Acht nehmen von der Nr. 11 der Tösstaler, welcher sich immer wieder geschickt in die Offensive einsetzte, technisch stark, schnell, gute Übersicht. Trotz allem konnten wir ihn noch bändigen. Wir unsererseits hatten doch jetzt gefährlichere Momente vor dem Tor, noch scheiterten wir aber aufgrund der schlechten Platzverhältnisse. In der 61. Min konnte sich die Nr. 11 von Tösstal den Ball fassen, Demaj wollte hinter her, wollte mit einer Grätschte den Ball wegspielen, was leider misslang, er traf den Spieler. Folgerichtig musste er mit gelb für 10 Minuten vom Platz. Kaum vom Platz weg, lag der Ball dann auch im Netz. Durch den Freistoss konnte sich ein Tösstaler frei auf der rechten Seite bewegen und zog in den 16er, wobei er kaum gestört wurde und einschob. Kurze Zeit später liefern wir in einen Konter hinein, welcher ebenfalls mustergültig abgeschlossen wurde. 2:1 Führung für Tösstal. Diese gelbe Karte wurde für uns hart bestraft, aber noch hatten wir genügend Zeit zu reagieren. Und wie. Durch einen Energieanfall von Minichiello, welcher 2 Verteidiger an sich band, konnte zwar der Abschluss von ihm noch vom Torwart pariert werden, Zukic stand aber goldrichtig und konnte einschieben. Wiederum ein paar Minuten später war es Minichiello, welcher sein Solo mit dem Tor krönte. Keine Chance für den Torwart. Match innerhalb 5 Minuten wieder zur Führung gedreht. Die Führung konnten wir nochmals ausbauen, Demaj machte seinen Fehler wieder gut und konnte sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen lassen. 2:4 für uns und das Match war gelaufen. Tösstal vermochte nicht mehr zu reagieren und so endete das Testspiel zu unseren Gunsten.

Positiv hervorzuheben ist sicherlich, dass die Umstellung zum neuen System sehr gut funktionierte, einziger Negativpunkt ist noch das Umschalten in die Defensive, welche noch nicht ganz einwandfrei funktionierte. Auch die Moral, das Spiel noch zu drehen, ist immer noch da, haben wir dies schon zum zweiten Mal in dieser Freundschaftsspiel - Phase erreicht. (Anm. Gegen FC Landquart ebenfalls 0:1 hinterher gewesen und gedreht)

Das stimmt uns doch positiv, dass wir diese Saison etwas erreichen können. Unser letztes Testspiel hat es noch in sich, wir dürfen gegen Brüttisellen - Dietlikon, der Promoaufsteiger, am Samstag antreten. Dies soll noch der letzte Feinschliff sein, welcher unsere Testspielphase abschliessen soll, denn eine Woche darauf geht die Meisterschaft los.

Es grüsst - Michi + Chantal