Junioren Ba Testspiel - FC Effretikon - FC Embrach (B Prom.) 1:1 (1:0)

Gerechtes Unentschieden
Eigentlich wäre heute ein tolles Fussballwetter gewesen, wäre da nicht die kalte Bise, welche über den Platz wehte, so dass es sich nicht wie 8 Grad anfühlte, sondern eher um den Gefrierpunkt. Trotz allem sind wir unserem Leiter Logistik, Thomas Wintsch, dankbar, dass wir heute noch ein zusätzliches Freundschaftsspiel absolvieren durften. Der Gegner hiess FC Embrach aus der Promotion. Dieses Spiel hätte bereits Ende Januar stattfinden sollen, musste aber aufgrund der hohen Absenzzahl von Embracher Seite her abgesagt werden.
Damals war noch Corona das Problem. Wir starteten mit einem 4-3-3, hohes anlaufen und Pressing, wollten dem Gegner keine Zeit geben sich auf unserem Plastik angewöhnen. Embrach hatte seit anfangs November keinen Ernstkampf bestritten, das merkte man sichtlich an, nebst dem, dass sie auch noch mit dem Geläuf Probleme hatten und immer wieder ausrutschten.

So konnten wir unsererseits den Gegner stark unter Druck setzen und auf schnelles Umschaltspiel in die Offensive konzentrieren. Die ersten Chancen liessen auch nicht lange auf sich warten, haben aber die Angriffe nicht sauber zu Ende gespielt, einen Tick zu überhastet. Besser machten wir es in der 11. Minute, als Minichiello's Pass auf der rechten Seite Jammeh erreichte. Dieser lief noch gut 20m die Grundlinie entlang und setzte zur Flanke an. In der Mitte stand Demaj goldrichtig und vollstreckte zur frühen Führung für uns. Ein toller Start für uns. Um die Kräfte gute einzuteilen, zogen wir uns nach der Führung zurück und setzten auf ein 4-5-1 und machten die Räume im Zentrum eng. Auch mit dem konnten sich die Embracher nicht anfreunden, probierten es immer mit dem langen Ball, welche wir gut im Griff hatten. Bis auf eine Situation, als Musti als letzter Mann rauslief und den Embracher Gegenspieler von den Beinen holten. Das änderte sich, als wir notgedrungen Bajrami vom Platz nehmen mussten, dieser hat sich leider verletzt und konnte nicht mehr weiterspielen. Da kamen die Embracher immer besser über die Seiten, konnten aber ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. So ging es mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war klar, dass Embrach den Druck gegenüber uns erhöhen wollte. Sie fanden sich auch besser zurecht auf unserem Platz und übernahmen das Spieldiktat. Man merkte an, dass wir hier mit einer spielerischen Klassemannschaft zu tun hatte, den die Passgenauigkeit als auch das Durchsetzungsvermögen drängte durch, wir mussten mehr entgegendrücken. In der 55. Minuten war es dann auch Tatsache, Embrach glich durch eine schöne Kombination zum 1:1 aus. Das Spiel lief dennoch auf Messersschneide, denn es war noch keineswegs etwas entschieden. Kurz darauf musste Embrach's Schlussmann eine Glanztat auspacken um den mit dem Kopf abgelenkten Freistoss von Minichiello zu entschärfen. Das Spiel verkam mehr und mehr zu einem tollen Kräftemessen. Wir hatten ebenfalls Glück, als ein Schuss eines Embrachers an die Latte klatschte. Um doch noch einen Sieg einzufahren, riskierten wir in der Schlussphase mit einer 3er Kette und 2 Stürmern mehr als Embrach, der Erfolg jedoch blieb auf beiden Seiten aus. So trennten wir uns gerecht mit einem 1:1. 

Ein Lob auch an den Schiedsrichter von heute, welche auf die gelben und roten Karten verzichtete, mussten wir doch 2 x von Glück sprechen. Nicht, dass das Spiel unfair lief, absolut nicht, war hart umkämpft aber jederzeit fair. 

Tore: 11. Min Demaj 1:0, 55. Min 1:1
Aufstellung: Musti; Göldi, Pavlovic, Bajrami, Morf; Jammeh, Minichiello, Demaj, Demiri, Unurlu; Bekjiri
Ergänzung: Topalli, Salati, Akgül, Özdogan

Nächstes Freundschaftsspiel gegen FC Tösstal, 12.03.22

Es Grüsst - Michi + Chantal