Junioren Ba Testspiel - FC Phönix Seen B Promo 2:6 (2:1)

Resultat täuscht über das Geleistete
Heute empfingen wir als einen der letzten Testspiele eine Promotion - Mannschaft, diejenige aus Phönix Seen. Die Vorzeichen standen alles andere als ideal, wiederum mit mehreren Verletzten, Ferienabwesenden etc. mussten wir notgedrungen noch 3 C Junioren - Spieler aufbieten. (Sherifi, Salati, Ahmou) So standen nicht weniger als 6 !!! Spieler auf dem Platz bei uns, welche noch eigentlich bei den C Junioren spielen dürften (Musti, Morf, Demaj, Sherifi, Salati, Ahmou, wobei Musti, Morf und Demaj fix integriert sind bei den B Jun)

Wir liessen uns jedoch nicht beirren und wollten unserem Gegner paroli bieten. Leider mussten wir schon früh einen Rückstand hinterher rennen, hier muss aber festgehalten werden, dass der Unparteiische eine klare Abseitsstellung des Gegners nicht erkannt hat. Nach einer Flanke stand der Stürmer blank vor Musti am 5er und musste nur noch einschieben.

Als auch der Schiedsrichter erkannte, dass wir auf Abseits spielten, stellte er auch sein Stellungsspiel ein, damit er dies erkennen kann. Der frühe Führungstreffer war auch für uns ein Weckruf, denn im eigentlichen Sinne sollte eine Promo Manschaft gegen ein ersatzgeschwächte 1. Stkl Team dominieren. Doch wir wussten unsererseits spielerisch zu glänzen und liessen dem Gegner keinen Raum und nutzten seine Schwächen in der Hintermannschaft gnadenlos aus. Der Ertrag mit einem Tor blieb vorerst noch aus. Minichiello, Bekjiri als auch Demaj sündigten im Abschluss. Phönix probierte es vor allem mit langen Bällen, welche viel zu steil kamen und für uns kein Problem darstellte. Phönix konnte mit den engen Räumen von uns nichts anfangen und konnten sich nur so helfen. Ansonsten kamen die spielerischen Akzente von uns. Valon wurde von Ahme in Szene gesetzt, in der Mitte fand er Minichiello als Abnehmer, welcher den gegnerischen Torwart überwinden konnte. 1:1 Ausgleich. Es ging auch nicht lange und wir führten 2:1. Dies wiederum, nachdem Demaj, diesmal auf rechts, sich durchsetzen konnte und in die Mitte auf Bekjiri ablegte und dieser nur noch einschieben konnte. 2:1 Führung für uns, und die hätte durchaus noch höher ausfallen können vor der Pause, leider wurden die Angriffe danach nicht sauber zu Ende gespielt.

Devise war klar nach der Pause, dem Druck des Gegners Stand halten und auf schnelles Umschaltspiel in die Offensive stellen. Dieser Plan wurde bereits nach 20 Sek zunichte gemacht, nach dem Akgül in der Mitte unnötig in ein Dribbling ging und den Ball dem Gegner herschenkte. Ein Pass in die Gasse und der Stürmer stand alleine vor Musti und schob eiskalt ein.

Ein richtig herber und unnötiger Dämpfer, wir liessen uns aber nicht unterkriegen, mussten aber unser Spiel ein wenig umstellen, dies auch aufgrund der Einwechslung des gegnerischen Stürmers, welcher eine Statur eines Haalands vergleichbar erschien. Schnell, kräftig und robust. Dies stellte uns vor einer erneuten Aufgabe, welche aber lange Zeit gut ging, da sich der Stürmer meist im Abseits aufhielt.

Wir unsererseits konnten nicht mehr ganz so überzeugen wie in der ersten Halbzeit, kontrollierten aber nach dem Ausgleich immer noch das Spiel, kamen auch immer wieder gefährlich vors Tor, doch Martins, Minichiello, Demaj, Bekjiri scheiterten aus guten Positionen. Der gegmerische Stürmer hat sich mittlerweile auch auf unser Abseitsspiel eingestellt und startete daher immer ein wenig später. Die langen tiefen Bälle von Phönix kamen immer besser durch, so dass unsere Verteidigung doch mehrere Sprints tätigen musste, was an den Kräften zerrte. Doch der Führungstreffer der Seemer kam eigentlich aus dem Nichts, dies auch auf einen Abstimmungsfehler zw. Bajrami und Musti, was schlussendlich zu einem Eigentor führte. Ärgerlicher Rückschlag, doch es blieb ja noch Zeit, die Führung der Gäste auszugleichen. Es kam leider anders, denn kurz nach dem 2:3 erfolgte das 2:4, wobei auch hier ein Abseitsverdacht bestand, so dass der gegnerische Stürmer alleine auf Musti lief und einschob. Um doch noch etwas für das Resultat zu tun, stellten wir auf ein 4-3-3 um, um den Genger noch früh zu attackieren, doch es half nichts, unsere Chancen wurden rarer und die Müdigkeit kam mehr auf, war es doch ein kräftezehrendes Spiel. So kassierten wir das 2:5 und 2:6 ebenfalls durch den robusten Stürmer, das tut aber nichts zur Sache, dass wir dem Gegner mehr als nur Paroli bieten konnten, ihn sogar teilweise vorführten. Das Resultat verkam für uns zur Nebensache. Positiv hervorzuheben war die Leistung der C Junioren, welche uns heute ausgeholfen haben und alles in die Waagschale reingeworfen haben.

Tore: 5. Min 0:1 ; 22. Min Minichiello 1:1 ; 28. Min Bekjiri 2:1 ; 46. Min 2:2 ; 76. Min 2:3 ; 79. Min 2:4 ; 85. Min 2:5 ; 89. Min 2:6
Aufstellung: Musti; Morf, Behrami, Pavlovic, Ahmou; Salati, Unurlu, Minichiello, Sherifi, Demaj; Bekjiri
Ergänzung: Zukic, Demiri, Martins, Akgül

Nächstes Testspiel am 26.02.22, 11.00 Uhr im Eselriet gegen FC Embrach Promotion.

Es grüsst - Michi + Chantal