Chlausturnier 2019 - Spielpläne und Infos

Das zweite Weekend vom Chlausturnier steht vor der Türe. 
Hier zu den Spielpänen und Infos  und hier Anfahrt Schulhaus Eselriet



Eine Ära geht zu Ende

Geschrieben von Vorstand am .

Mit einem 2:0 Auswärtssieg gegen den FC Seuzach verteidigte unser „Zwei“ am letzten Spieltag den hervorragenden 2. Tabellenplatz und schloss damit eine überaus positive Saison erfolgreich ab. An dieser Stelle möchten wir dem FC Räterschen herzlich zum völlig verdienten Aufstieg in die 3. Liga gratulieren.
Am letzten Spieltag endete aber nicht nur eine erfolgreiche Saison, sondern auch eine überaus prägende Ära in der Historie der 2. Mannschaft. Neben Coach Steven Golob, der das Team vor drei Jahren übernahm beenden auch einige Spieler Ihre aktive Fussballkarriere aus verschiedensten Gründen. Das Gesicht der Mannschaft wird sich ändern, auch wenn natürlich noch einige Stammkräfte dem Team erhalten bleiben und einige jüngere Spieler nun mit mehr Verantwortung und Spielzeit konfrontiert werden.

Steven Golob hat in den vergangen drei Saisons das Team geformt und trotz der enormen Entfernung zu seinem Wohnort in Österreich kaum eine Trainingseinheit verpasst. Seine Motivation und sein Enthusiasmus waren inspirierend für das gesamte Team. Er war stets bestrebt, uns die besten Bedingungen zu bieten, sodass wir uns voll und ganz auf den Fussball konzentrieren konnten. Dies notabene ohne jegliche Unterstützung eines Assitenztrainers. Wir danken Steven für seinen Einsatz, seinen unbeirrten Glauben an unsere Fähigkeiten, den feinen Pausentee und vor allem für die schlicht geniale Zeit in den vergangenen drei Saisons.

Von all den Spielern die das „Zwei“ nun verlassen, gilt es aber eine Person besonders hervorzuheben. Er gehört zu den dienstältesten Spielern des  Teams und tritt nun aus familiären Gründen fussballerisch etwas kürzer. Nach seinem Debüt 2007 (als A-Junior) spielt er seit 2008 fix in der zweiten Mannschaft, wurde vom Rookie zum Stammspieler, von der Ersatzbankhoffnung zum zuverlässligen Knipser, vom einfachen Mitspieler zum Captain. Er erlebte alle Hochs und Tiefs des Teams hautnah mit, war Schlüsselspieler in der Aufstiegssaison 2012, konnte den sofortigen Wiederabstieg 2013 aber auch nicht verhindern. Er war ein Kunstschütze, begnadeter Dribbler, konnte den Ball abdecken wie kein zweiter und brachte damit so manchen Gegner an den Rand des Wahnsinns. Und wenn es fussballerisch mal nicht lief, hatte er mit seinen kleinen aber feinen Provokationen immer noch ein Ass im Ärmel. Er war Antreiber auf und neben dem Platz, ein Idol für junge Spieler und er trug einen wesentlichen Teil dazu bei, dass das „Zwei“ sich von einer normalen 2. Mannschaft zum kultigen „Super Effi Zwei“ entwickelte. Wie es sich für eine erfolgreiche Karriere gehört, beendete er Sie am letzten Spieltag mit einer Doublette und sicherte unserem Team somit den Eingangs erwähnten starken 2. Schlussrang!
Jan „Jäne“ Heimgartner, the one and only #17! Wir danken dir für alles!

Mit Bruno Schenkel und Stephan Schafroth verlassen zwei weitere Spieler das Team. Auch wenn, vor allem in dieser Saison, beide nicht mit hoher Trainingspräsenz auffallen konnten, verliert das Team mit Ihnen zwei wichtige Persönlichkeiten und vor allem absolute Teamplayer. Danke für Euren Einsatz und vergesst das Rücktritts-Bier nicht ;)

Nun freuen wir uns auf eine weitere legendäre Saisonabschlussparty, bevor es dann in die verdienten Sommerferien geht. Danach bleibt den verbleibenden und neuen Spielern genug Zeit, eine neue Ära zu prägen. Nachdem diese Saison unsere 1. Mannschaft und auch die Frauen den Aufstieg schafften (mir sind stolz uf eu!), ist die Marschrichtung auch für das „Zwei“ bereits vorgegeben.