Schülerturnier 2019
Spielpläne für das FCE-Schülerturnier 2019 vom Samstag, 29. Juni sind online.

Hier zu den Infos..



Vertragsverlängerung mit Trainer der 1. Mannschaft

Geschrieben von Vorstand am .

Der FC Effretikon verlängert den Vertrag mit Flakon Halimi, dem erfolgreichen Trainer der 1. Mannschaft, um eine weitere Saison bis im Sommer 2020
Die Verantwortlichen des FC Effretikon freuen sich, die Vertragsverlängerung bekannt zu geben und wünschen Flakon Halimi und seiner Mannschaft für die kommende Saison in der 2. Liga viel Erfolg. „Ich sehe noch viel Potential in diesem Team. Innerhalb der Mannschaft herrscht eine großartige Stimmung und ich freue mich mit den Jungs weiterhin zusammenarbeiten zu können“, erklärte Flakon Hamili seinen Entscheid. Sein Assistent, Urs Rhyner, gab auf Ende Saison seinen Rücktritt bekannt. Wer die Nachfolge als Assistent antritt, ist noch offen und wird zur gegebenen Zeit kommuniziert. Dem abtretenden Assistenten, Urs Rhyner, danken wir für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Grossartiger Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga

Geschrieben von Vorstand am .

Aufstieg in die 2. Liga – Herzliche Gratulation
Bereits eine Runde vor Schluss kann die 1. Mannschaft des FC Effretikon den Aufstieg in die 2. Liga feiern. Mit einem 9:5 Sieg gegen den FC Kloten konnten die benötigten Punkte eingefahren werden. Damit ist ein wichtiges Vereinsziel für die Saison 2018/19 erreicht worden. Die Mannschaft von Trainer Flakon Halimi und Assistent Urs Rhyner haben über die ganze Meisterschaft mit konstant guten Leistungen den Aufstieg mehr als verdient.
Wir gratulieren dem ganzen Team, Staff und allen Beteiligten herzlich zu dieser grossartigen Leistung! Der Vorstand

3. Liga, Gruppe 4: FCE - FC Kloten 9:5 (2:4)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

EIN TEAM, EIN ZIEL – MISSION ERFÜLLT Cool Lächelnd Zunge raus
Im letzten Heimspiel dieser Saison traf Effretikon auf den FC Kloten. Doch es war kein gewöhnliches Verabschieden angesagt, so wie es in den letzten Jahren der Fall war. Nein, dies könnte ein Tag werden, welcher in die Geschichte des FC Effretikons eingeht. Als man 2014 aus der 2.Liga abstieg, erhoffte man sich diesen Tag wohl etwas früher. Leider verschwand man im Mittelfeld der 3.Liga und hatte jeweils nichts zu melden in Sachen Aufstieg. Nach dem Abstieg und im Jahr danach fand beim FCE allerdings auch ein grosser Umbruch statt. Viele langjährige Leistungsträger verliessen das Team und so hiess es, etwas Neues aufzubauen. Von den jungen Zweitligaerfahrenen um Fahrni, Danko, Kläy oder Schanz wurde verlangt, mehr Verantwortung zu übernehmen. Dies war zu Beginn nicht immer einfach, doch ich denke alle sind daran gewachsen und können diese Rolle unterdessen top ausfüllen.

2. Mannschaft ab nächster Saison mit neuem Trainer

Geschrieben von Vorstand am .

Paolo Fatati übernimmt ab nächster Saison als neuer Trainer die 2. Mannschaft des FC Effretikon
Der 42-jährige Paolo konnte bereits in diversen Vereinen Erfahrung als Fußballtrainer sammeln. Zuletzt trainierte er in der Saison 2017/18 die 2. Mannschaft des FC Pfäffikon (3. Liga).SeineTrainerlaufbahn begann Paolo Fatati in der Saison 2010/11 in Effretikon mit der 2. Mannschaft in der 4. Liga. In der dritten Saison gelang ihm den Aufstieg in die 3. Liga. Wir heißen Paolo herzlich willkommen zurück beim FC Effretikon als Trainer und wünschen ihm viel Freude und Erfolg mit der 2. Mannschaft. Wir bedanken uns beim bisherigen Trainer Steven Golob für seinen Einsatz an der Seitenlinie und die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Junioren Bb: 2 Spiele unter 2 verschiedenen Voraussetzungen

Geschrieben von Michi Schmid am .

FC Kloten b – TEK Bb 2:4 (2:2)
Unsere Situation war sehr delikat dieses Wochenende. Einerseits können wir gegen Kloten, momentan Platz 3, und andererseits am Montag gegen Egg, momentan Platz 2, 6 wichtige Punkte einfahren, damit wir immer noch den Gruppensieg aus eigener Kraft einfahren können. 
Nun denn fuhren wir Samstagmorgen früh los nach Kloten, Matchbeginn war 10.00 Uhr. Die Marschroute war für alle von Anfang an klar, dass wir den ersten Mitkonkurrent hinter uns lassen wollten und die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. 
Nicht umsonst hat sich Kloten in die vorderen Reihen gekämpft, zeigten sie uns schon Anfangs schonungslos auf, wie behäbig und dilettantisch wir verteidigten. Das einzig Positive an der gesamten Situation war, dass die Partie immer noch torlos 0:0 stand.

3. Liga, Gruppe 4: FCE - FC Niederweningen 3:0 (1:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikon souverän zum siebten Sieg in Serie
In der drittletzten Runde der Saison 18/19 stand für Leader Effretikon das Heimspiel gegen die Jungs aus Niederwenigen an. Niederweningen war zu Beginn der Saison immer wieder als einer der Aufstiegsfavoriten genannt worden. Bis zur Winterpause wurde man dem definitiv gerecht, lag man doch auf Rang 3, nur einen Punkt hinter Wintermeister Neftenbach. 
Dies hatte man vor allem einem starken Schlussspurt in der Hinrunde zu verdanken, als man vier Siege in Serie feierte, darunter auch Erfolge über die damaligen Leader Effretikon sowie Volketswil.

Junioren Ea: FCE - FC Maur 6:4

Geschrieben von Roberto Venere am .

Die bringen uns noch um den Verstand!
Was für eine Partie zwischen dem FC Effretikon und dem FC Maur auf dem Effretiker Eselriet: Nach der Matchhälfte führten die Einheimischen mit 2:0, 20 Minuten später lagen sie 2:4 zurück, bevor sie in einem Herzschlagfinale in den letzten zehn Minuten vier Tore zum verdienten, wenn auch glücklichen 6:4-Sieg erzielten.
 Ach, hätten die fast traditionell äusserst kämpferisch auftrumpfenden Junioren von Iwan Joho und Chantal Morf ihre zahllosen Chancen verwertet: Dann wäre es nach dem ersten Drittel statt nur knapp 1:0 bereits vorentscheidend 13:1 (ein Pfostenschuss von Maur) gestanden.

E Juniorinnen: FC Kloten - FCE 8:3

Geschrieben von Michael Schädler am .

 Viele Zweikämpfe, viele Tore
Teilweise negative Erinnerungen an das Hinspiel waren vor dem Anpfiff der Grund für eine besondere Kabinenpredigt mit dem Thema: „Wie verhält man sich, wenn man von der Gegenspielerin pro-voziert wird?“. Die angeregte Diskussion war zwar sinnvoll, besprochene Reaktionen mussten in der intensiven, aber fairen Begegnung zum Glück nicht umgesetzt werden. Mit grossem Selbstvertrauen, viel Entschlossenheit und fussballerischem Können legte Kloten gleich los wie die Feuerwehr.

3. Liga, Gruppe 4: FC Embrach - FCE 0:5 (0:3)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikons Machtdemonstration in Embrach
Tabellenführer Effretikon war an diesem Sonntagnachmittag zu Gast beim Tabellendritten aus Embrach. Was vor einer Woche noch wie ein absoluter Aufstiegskampf aussah, hatte sich unter der Woche leicht revidiert. Embrach hatte im vorgezogenen Spiel der 20 Runde eine empfindliche Niederlage gegen Volketswil einstecken müssen und sich somit aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Trotzt allem erwartete man eine enge Partie zwischen den beiden FCE’s.
Effretikon nahm gegenüber dem Rümlangspiel vor Wochenfrist nur eine kleine Änderung vor, statt Zulfikari startete heute Sentürk auf dem rechten Flügel. Allen im Effretiker Lager war die Wichtigkeit dieses Spieles bewusst, wollte man Verfolger Bülach doch gar nicht erst rankommen lassen.

Junioren Ea: FCE - FC Bassersdorf 12:3

Geschrieben von Roberto Venere am .

Spielfreudig, wachsam, Tore zuhauf
Dritter Sieg im dritten Heimspiel: Das Resultat von 12:3 der Ea-Junioren des spielfreudigen FC Effretikon gegen die Gäste aus Bassersdorf geht völlig in Ordnung. Achtung, fertig, los!
Bereits 21 Sekunden nach dem Anpfiff stand es auf dem Effretiker Sportplatz Eselriet 1:0. Die motivierten Junioren von Iwan Joho und Chantal Morf dominierten den Match – mit Ausnahme von zwei kurzen Schwächeperioden, in denen der beileibe nicht schlecht agierende FC Bassersdorf auf 1:2 und auf 2:3 herankam.

3. Liga, Gruppe 4: FCE - SV Rümlang 4:1 (1:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikon trotz erneutem Rückstand mit souveränem Sieg
An diesem verregneten Samstagabend empfing Effretikon den Tabellenneunten aus Rümlang. Der SVR hatte in der Winterpause einen markanten Umbruch getätigt, kamen doch mit dem neuen Trainer auch ca. 15 neue Spieler zum Absteiger der letzten Saison. Mit nur sechs Punkten aus der Hinrunde schien dieser Schritt bitter nötig, um nicht sogar in der Tiefe der 4. Liga zu verschwinden. Rümlang startete dann auch perfekt in die Rückrunde und konnte aus den ersten vier Spielen starke zehn Punkte erspielen. Gegen die Spitzenteam aus Embrach und Niederweningen war dann allerdings nichts mehr zu holen. Effretikon konnte sich also auf den 5:1 Auswärtssieg aus der Hinrunde nichts einbilden und wusste um die erstarkte Rümlanger Truppe.

Junioren Ba: SV Schaffhausen - TEK 2:2 (1:1)

Geschrieben von Doris Baur am .

Am Mittwoch um 18.00 Uhr trafen wir uns beim Parkplatz Eselriet um die Reise nach Schaffhausen anzutreten. Bei strömenden Regen fuhren wir Richtung Schaffhausen. Nach 1 Stunde Fahrt mit Stau erreichten wir das Altersheim Wiesli. Dort stiegen unsere Jungs aus und wir mussten die Auto’s in der Nähe des Clubhauses vom SV Schaffhausen parkieren. Da die Jungs schon umgezogen erschienen konnte Oli und Adi gleich mit der Besprechung anfangen. Spielbeginn war 20.00 Uhr. Unsere Jungs starteten mit viel Elan und setzten den SV Schaffhausen voll unter Druck.