Neu- das Effi-Fussballcamp - Montag 19. Juli bis Freitag, 23. Juli 2021

Jetzt anmelden und dabei sein - Hier geht es zur Info-Seite. Beachtet bitte unbedingt die speziellen Covid-19-Hinweise.

Clubhaus mit Take-Away-Angebot

Das Clubhaus bietet an den kommenden Samstagen ein Take-Away-Angebot (10./17./24. April). Sonntags ist jeweils geschlossen. Danke für eure Kenntnisnahme.



Schlussspurt bei «Support your Sport»

Geschrieben von Vorstand am .

Seit Anfang Februar läuft bei der Migros die Aktion «Support your Sport». Noch bis zum 12. April erhalten Sie pro CHF 20.- Einkauf in allen Migros- und SportXX-Filialen sowie deren Onlineshops einen Vereinsbon. Diesen können Sie ganz einfach mit dem darauf abgedruckten «Unique Code» einem teilnehmenden Verein zuweisen. Dazu braucht es nicht einmal eine Registrierung.

Bis zum 19. April können die gesammelten Vereinsbons noch an Vereine zugeteilt werden. Danach erhält jeder teilnehmende Verein je nach Anzahl der zugeteilten Bons einen Anteil aus dem jeweiligen Fördertopf. Insgesamt gibt es drei Fördertöpfe (die Zuteilung in dieser Fördertöpfe ist abhängig von der Vereinsgrösse) in die von der Migros jeweils 1 Million Schweizer Franken eingeschossen werden.

Aus Illnau-Effretikon nehmen insgesamt 10 Vereine an der Aktion teil und haben allesamt bereits mehrere tausend Vereinsbons sammeln können. Dies zeigt wie stark die Verankerung der Sport- und Freizeitvereine in unserer Gemeinde ist. Herzlichen Dank bereits jetzt für die uns zugeteilten Vereinsbons.

Unsere Sponsoren stellen sich vor...

Geschrieben von HLP Architekten AG am .

Unsere Sponsoren stellen sich vor…
Der FC Effretikon ist stolz und dankbar, von vielen verschiedenen Sponsoren aus der Region unterstützt zu werden. Manche Partnerschaften sind neu, andere bestehen schon seit einer gefühlten Ewigkeit. In dieser Newsletter-Sparte wollen wir unsere Sponsoren etwas näher kennenlernen.

Dieses Mal: HLP Architekten AG 

Sponsor: HLP Architekten AG, Rikonerstrasse 30, 8307 Effretikon
Inhaber: Daniel Hänni, Matthias Lanz, Marcel Müller, Thomas Meier
Sponsor seit 2018

Deshalb unterstütze ich den FC Effretikon:
Es ist der HLP Architekten AG ein grosses Anliegen, den regionalen Sport sowie die Jugend zu unterstützen.

Das erwarte ich vom FC Effretikon:
Fairplay soll nicht nur ein Slogan sein. Die jungen Menschen sollen auf dem Feld, wie auch auf den Nebenschauplätzen die Möglichkeit haben, in der Gruppe Spass zu haben, im positiven Sinne «Dampf abzulassen», gemeinsame Ziele anzugehen sowie am Schluss zusammen Erfolge feiern zu können. Im Fussball gibt es keine Alters-, geschlechtliche oder kulturelle Grenzen. Diese gesellschaftliche Durchmischung ist ein Mehrwert für unser Zusammenleben, welchen wir gerne unterstützen.

Präsi Info März 2021

Geschrieben von Rainer Bierbrodt am .

Langsam aber sicher………
Nach der letzten Information des Bundesrates darf man sich zumindest Hoffnung machen, dass wir eine gewisse Normalität zurückbekommen. Noch bleibt die Ungewissheit, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :-)
Wie auch immer: die Aktiv-Teams haben das Training wieder aufgenommen, während die jüngeren bereits seit Längerem wieder dem Ball nachrennen dürfen. Natürlich steht trotz allem die Arbeit bei einem so grossen Verein wie wir es sind nicht still, wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass wenn es dann wirklich losgeht, alles reibungslos abläuft, als ob nichts gewesen wäre.

Was wir aber in dieser sehr anspruchsvollen Zeit erleben durften, war eine riesengrosse Solidarität! Auch wenn ich mich wiederhole, aber ein grosses Lob gebührt unseren Sponsoren und Mitgliedern. Wir erachten es nicht als selbstverständlich, dass fast alle die Mitgliederbei-träge und alle Sponsoren trotz der misslichen Lage die jeweiligen Beträge überwiesen haben. Vielen, vielen Dank!

Wir freuen uns sehr, dass wir die ersten Events seit fast einem Jahr wieder organisieren können. Selbstverständlich ist auch bei dieser Organisation der Virus immer im Hinterkopf, aber wir sind alle sehr positiv und glauben bzw. hoffen das wir die geplanten Events auch wirklich durchführen können.

Zur Erinnerung - unser Covid-19 Schutzkonzept

Geschrieben von Vorstand am .

Gemäss den aktuellen Bestimmungen des Bundesrates ruht der Spielbetrieb unserer Aktiv-Mannschaften noch immer. Wann, wie und ob es mit der aktuellen Meisterschaft weitergeht, entscheidet sich in den nächsten Wochen.

Anders sieht es bei den Juniorenteams aus. Teams mit Spielern unter 20 Jahren dürfen seit kurzem wieder aktiv in die Meisterschaft eingreifen. Dies jedoch nur unter strikter Einhaltung des aktuell geltenden Schutzkonzepts. Da öffentliche Veranstaltungen momentan weiterhin verboten sind, dürfen ausser den Spielern, Schiedsrichter und Trainern keine weiteren Personen auf dem Sportplatz anwesend sein. Zuschauer sind also (noch) nicht zugelassen.

Vorbereitung Ba Junioren

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Endlich war es wieder soweit, die Plätze haben geöffnet (wenn auch nur der Kunstrasen) und wir können unseren Jungs wieder das geben, was sie 5 Monate vermisst haben, den Fussball. Auch für uns Trainer war es ein tolles Glücksgefühl wieder auf dem Platz stehen zu können, wenn auch die Temperaturen noch um den Gefrierpunkt standen. 

Wie bereits noch vor der (Zwangs-) Winterpause kommuniziert, ist unser Ziel der Aufstieg in die Promotion und dies als Erstplatzierter. Daher. wurden auch die Jungs mit ein paar Trainingsaufgaben während der Pause beschäftigt, welche durchaus von zuhause gemacht werden können. Vor 3 Wochen standen wir nun auf dem Platz und durften zum ersten Training einladen. Programm: Kraft, Kondition und "Mätchli". So lief es die erste Woche bis zum 1. Spiel am 1. Wochenende, als man den FC Kloten, Absteiger aus der Promotion und gleichnamiger Gegner in der Meisterschaft, bei uns begrüssen durften. 

Mach mit - SUPPORT YOUR SPORT

Geschrieben von Vorstand am .

Was für eine grossartige Sache - davon profitieren alle Vereine welche auch unter der Pandemie leiden!

Darum macht auch mit - verlangt bei eurem Einkauf in der Migros nach den Vereinsbon (1 Bon pro 20 CHF Einkauf), Scannt den Code mit eurem Smartphone und weisst den Bon unserem Fussballclub zu. Wenn ihr Glück habt könnt ihr zudem eine von 1000 Migros-Geschenkkarten im Wert von je 100 CHF gewinnen. Mehr Infos dazu findet Ihr über diesen Link

Danke für eure Unterstützung!

1. Mannschaft Frauen - ein Blick auf die verkürzte Hinrunde

Geschrieben von Team Frauen 1. Mannschaft am .

Werfen wir einen Blick auf die verkürzte Hinrunde der Saison 2020/21
Für einen Knaller sorgte bereits das Saisonauftaktspiel gegen den FC Schlieren aus der NLB! Fazit des Spiels: Unsere Frauen haben hart gekämpft und mussten an ihre Grenzen gehen, jedoch war der Klassenunterschied zu den Gegnerinnen aus der zweithöchsten Liga der Schweiz einfach zu gross. Das Spiel ging mit 8:1 verloren. Highlight aus Sicht des FCE war sicherlich der Ehrentreffer nach einem wunderschönen Sololauf von Ladina Poltronieri.

Die nächste Herausforderung folgte gleich mit dem ersten Meisterschaftsspiel gegen den FC Wädenswil. Die vorherige Niederlage wurde verarbeitet. Die Devise hiess ganz klar voller Fokus auf die Meisterschaft. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und beide Teams haben sich nichts geschenkt. Bis zur 75. Minute stand es 2:2 ehe die Gegnerinnen einen Treffer erzielen konnten. Mit dem 4:2 in der letzten Minute haben die Frauen des FC Wädenswil dann das Spiel für sich entschieden. Für den FC Effretikon ein enttäuschendes Resultat, denn das Spiel hätte auf die eine oder andere Seite kippen können. Bei diesem Spiel stand das Glück nicht auf unserer Seite.

Junioren Da - Wetzikon - FCE 3:6 (2:2, 0:2, 1:2)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Geknorzt, aber gesiegt– eine Sache des Willens
Je zwei Tore pro Drittel genügten den Junioren Da des FC Effretikon, um den Wetziker Sportplatz Meierwiesen als Sieger zu verlassen. Der Erfolg gegen den Tabellensiebten Wetzikon entpuppte sich als zähe Angelegenheit, war aufgrund der Spielstärke und Kampfesbereitschaft jedoch verdient.
 Für einmal boten die fünftklassierten Effretiker weder Spielwitz geschweige denn Feinschmeckerkost: Vieles blieb nur Stückwerk, da sie nervös und quasi mit angezogener Handbremse agierten. Allerdings - und das ist ein Qualitätsmerkmal erster Güte dieser FCE-Mannschaft - konnte sie sich bis zur letzten Matchminute auf ihren Kampfgeist verlassen.