Chlausturnier 2019 - ab sofort anmelden

An den Wochenenden vom 16. November bis 15. Dezember findet wieder das beliebte Chlausturnier des FC Effretikon statt.
Jetzt einen Platz sichern und sofort anmelden. Hier zu den Infos und zur Online-Anmeldung 



Helfer für die Illnauer Chilbi gesucht

Geschrieben von Rolf Weber am .

Wir suchen noch dringend Helfer für die Illauer Chilbi vom 6.-8. September 2019
Für die Mithilfe im Festzelt vom FC Effretikon in der Landi Halle sind noch einige Helfereinsätze offen. Bitte meldet euch bei Rolf Weber (Ofi) melden. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder tel. 079 673 15 37
Hier findet Ihr den Einsatzplan mit den verschiedenen Schichten
Vielen Dank für eure wichtige Unterstützung

Der Trainer des Jahres 2019 heisst Flakon Halimi

Geschrieben von Vorstand am .

Vor zweieinhalb Jahren hat er den FC Effretikon in der 3. Liga übernommen. In der abgelaufenen Saison führte Halimi den Club nach langer Durststrecke wieder zurück in die 2. Liga regional - er schaffte mit der ersten Mannschaft den Aufstieg. Das hat ihm unter Anderem den Titel des Trainer des Jahres eingebracht. Der ganze Vorstand Gratuliert Flaki zu dieser grossartigen Ehrung. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung für unser „eis“ Trainer und die neue Saison mir ihm.

Über diesen Link geht es zum Interviwe mit Flakon Halimi -> Link

Schlussbericht Junioren Bb

Geschrieben von Michael Schmid am .

Für mich war es die erste Trainerstation einer 11er Mannschaft. Nach einem Gespräch im Winter mit Paolo Fatati war mir klar, dass ich sehr gerne dieses Amt übernehmen möchte. Auch Donato Guerreiro hat sich reaktiviert und übernahm zusammen mit mir das Traineramt der Junioren Bb. In der Winterpause gab es einige Wechsel in der Mannschaft, welche wir nicht miterlebt haben, durften uns aber doch über ein Kader von 19 Junioren erfreuen, welche noch später mit  2 zusätzlichen Spieler gewachsen ist. Allen voran ein herzliches Dankeschön an Paolo, welcher hier noch das Kader mit den älteren Jahrgängen von den C Junioren auffüllte.

Eine Ära geht zu Ende

Geschrieben von Vorstand am .

Mit einem 2:0 Auswärtssieg gegen den FC Seuzach verteidigte unser „Zwei“ am letzten Spieltag den hervorragenden 2. Tabellenplatz und schloss damit eine überaus positive Saison erfolgreich ab. An dieser Stelle möchten wir dem FC Räterschen herzlich zum völlig verdienten Aufstieg in die 3. Liga gratulieren.
Am letzten Spieltag endete aber nicht nur eine erfolgreiche Saison, sondern auch eine überaus prägende Ära in der Historie der 2. Mannschaft. Neben Coach Steven Golob, der das Team vor drei Jahren übernahm beenden auch einige Spieler Ihre aktive Fussballkarriere aus verschiedensten Gründen. Das Gesicht der Mannschaft wird sich ändern, auch wenn natürlich noch einige Stammkräfte dem Team erhalten bleiben und einige jüngere Spieler nun mit mehr Verantwortung und Spielzeit konfrontiert werden.

Mission erfüllt: Aufstieg der Frauen in die 2. Liga

Geschrieben von Mannschaft am .

Mission erfüllt: Trotz Niederlage gegen den FC Volketswil behaupteten die Frauen des FC Effretikon dank der geringeren Anzahl Strafpunkte die Tabellenspitze und steigen verdient in die 2. Liga auf.
Die Ausgangslage vor der Partie hat es in sich: Effretikon hat 3 Punkte Vorsprung, ein Strafpunkt weniger, fast 40 Tore mehr erzielt, aber 4 mehr kassiert. Kein Team der 3. Liga aus der Region Zürich hat mehr Tore geschossen. Tabellen Erster gegen den direkten Verfolger auf Platz 2 und all das am letzten Spieltag. Spannung pur! Egal wie das Spiel ausgeht, einer der beiden geht als Aufsteiger vom Platz, der andere verliert alles. Das Hinspiel hatte der FCE in Volketswil mit 0:4 gewonnen. Ein vorheriges Testspiel dagegen konnte Volketswil mit 2:0 für sich entscheiden. Der FCE wiederum geplagt vom Verletzungspech in den vergangenen 3 Wochen, musste auf 3 seiner TOP Spielerinnen verzichten. 

Verlängerung der Partnerschaft

Geschrieben von Vorstand am .

Seit bereits fünf Jahren engagiert sich die Raiffeisenbank Oberembrach-Bassersdorf Genossenschaft als Hauptsponsor des FC Effretikon. Es freut uns sehr, die bestehende Partnerschaft vorzeitig um zwei Jahre bis 2021 verlängern zu können.
Ein Verein mit der Grösse des FC Effretikon kann ohne die finanzielle Unterstützung von Sponsoren nur schwer überleben. Umso wichtiger sind langfristige Partnerschaften mit dem lokalen Gewerbe. Mit der Raiffeisenbank Effretikon haben wir seit Jahren den perfekten Partner an unserer Seite. Nebst den finanziellen Mitteln, die uns unser Partner zur Verfügung stellt, profitieren wir auch von diversen Materialien für unsere Events, welche wir kostenlos beziehen können.

Präsi Info Juli 2019

Geschrieben von Rainer Bierbrodt am .

Zwei aufstiege, was will man mehr?:)
Nach ca. 100 Tagen im Amt des Präsidenten darf ich bereits über zwei Höhenpunkte schreiben. Von der sportlichen Leistung her sind wir natürlich alle überglücklich und auch Stolz, dass die Damen und die Herren den Aufstieg in die 2. Liga geschafft haben. Es war eine TOP Rückrunde mit vielen denkwürdigen Spielen. Aber auch wenn man auf der Erfolgswelle reitet muss man klar sagen, dass vor allem die Herren 1 fast keine Verletzungen hatten, ab und zu das Glück in Anspruch nahmen. Aber das Glück kann man sich auch verdienen und darum sind diese Aufstiege mehr als verdient.
Eine hervorragende Rückrunde
Die Damen hatten wie auch beide Aktiv-Mannschaften der Herren eine sensationelle Rückrunde gespielt. Unser „zwei“ der Herren beendet die Meisterschaft auf dem super 2. Platz! Was für eine Leistung Jungs. Unser „zwei“ spielte eine wirkliche gute Rückrunde und es hatte viele gute Spiele dabei. Es hat wirklich Spass gemacht euch zuzuschauen - weiter so :-)

Saisonbericht Junioren Ca TEK - 18-19

Geschrieben von Peter Schmid und Team am .

Nach dem Vorbereitungsturnier in Fehraltorf, da wo wir mit sehr guten Resultaten aufhorchen liessen, waren wir sehr gespannt wie die Saison verlaufen wird.
Der Start verlief gut und auch die 1.Cup Runde überstanden wir auch, aber in der 2 Runde wartet schon der Fc Schwamendingen von der CCLC auf uns, das wir unglücklich Verloren. In der Meisterschaft sammelten wir fleissig Punkte, ausser in Zollikon, wo wir bei 30 Grad auf dem Kunstrasen spielen mussten der nicht bewässert wurde. Nebenan war der schönste Rasen Platz den sie schonten, um später Kartoffel zu Pflanzen.

Junioren TEK Da Elite

Geschrieben von Roger und Simon am .

Ohne grosse Vorbereitung starteten wir in die Saison. Das erste Highlight erlebte unsere junge Truppe gleich in der zweiten Saisonwoche. In einem packenden Fight verloren wir das Cupspiel im Penaltyschiessen gegen den FC Wiesendangen. 
Leider verfolgte uns die ganze Herbstrunde das Pech. Obwohl wir diverse gute Spiele ablieferten konnten wir das Glück nicht auf unsere Seite bringen. Das wollten wir in der Frühjahresrunde klar verbessern. Sämtliche Vorbereitungsspiele konnten wir erfolgreich bestreiten und starteten voller Zuversicht in die Saison.

Junioren Ea - FC Effretikon

Geschrieben von Roberto Venere am .

Gewitter, gewonnen, Geburtstag
Mit einem knappen 5:4-Sieg in Volketswil gegen das lokale B-Team beendeten die Effretiker Junioren von Iwan Joho und Chantal Morf die insgesamt erfreuliche Fussballsaison 2018/19. Auf dem Volketswiler Sportplatz Gries stiegen die Gäste bei zuerst sonnigen, später nassen Wetterbedingen eher fahrig und chaotisch in den Match. Dabei trafen sie auf aufsässige und aufmerksam verteidigende Volketswiler.
Etwa zur Mitte der Partie, beim Stande von 2:3 für die Gastgeber, unterbrach der Schiedsrichter die Begegnung wegen eines mit Hagel bestückten Gewitters. Nach dem Unterbruch erzielten die weiter fehlerhaft und verknorzt agierenden Gäste die entscheidenden Tore zum fünften Sieg in Serie.

Genial: Aufstieg der 1. Mannschaft Frauen in die 2. Liga

Geschrieben von Vorstand am .

Die 1. Mannschaft Frauen steigt nach einer erfolgreichen Saison in die 2. Liga auf
Herzliche Gratulation !
Zum Saisonschluss stand für die 1. Frauenmannschaft des FC Effretikon noch das alles entscheidende Schlussspiel im Eselriet auf der Agenda. Mit einer Niederlage gegen den Tabellenzweiten FC Volketswil und mit nur einem zusätzlichen Strafpunkt wäre der Aufstieg besiegelt - so die Ausgangslage.
Fast 250 Zuschauer liessen sich bei herrlichem Wetter dieses Spitzenspiel nicht entgehen - es war eine super Atmosphäre. Eine Niederlage gab es zwar - jedoch keine Strafpunkte (nur beim FC Volketswil). Und so war es nach dem Schlusspfiff endgültig. Das Frauenteam wird die neue Saison in der 2. Liga spielen. 
Wir gratulieren dem ganzen Team, den Trainern und allen Beteiligten herzlich zu dieser super Leistung! 
Der Vorstand

TEK Ba Junioren

Geschrieben von Oli Baur am .

Vor einem Jahr freuten wir uns als Trainerteam und auch die Mannschaft auf die Herausforderung den Abstieg in die 1. Stärkeklasse zu verarbeiten und mit einer starken Vorbereitung und einer topp Einstellung eine Toppplatzierung zu erspielen. Die Jungs waren nach ein paar Trainings eine Einheit und bewiesen bei den ersten Meisterschaftsspielen dass sie ganz oben mitspielen können. Dies bestätigte sich nach 11 Runden und konnte den sofortigen Aufstieg in die Promo als Gruppen erster realisieren. 8. Januar 2019 - Beginn der Vorbereitung für die Promo unser Ziel war ganz klar Ligaerhalt und gute Entwicklung um den Jungs den nächsten Schritt Fussballtechnisch wie auch persönlich zu vermitteln. 

Juniorinnen D: Erlebnisse, Erfolge und Emotionen

Geschrieben von André Sahli am .

Juniorinnen D: Erlebnisse, Erfolge und Emotionen
Eine lange und anstrengende sowie erfolgreiche und zu guter Letzt auch noch eine emotionale Saison ist zu Ende gegangen. Wir gingen mit zwei Teams in die Rückrunde. Die Juniorinnen Da holten sich in der höchsten Spielklasse sowohl im Herbst, als auch jetzt im Frühling (deutlich) den Meistertitel und mussten sich im Cup Halbfinal in einem Spiel auf sehr hohem Niveau und mit unglaublicher Intensität erst im Penaltyschiessen geschlagen geben. Die Juniorinnen Db ihrerseits wurden in Ihrer Spielklasse ebenfalls Gruppensieger und haben dabei deutlich am meisten Tore erzielt und am wenigsten erhalten. 
Beide Teams, sowohl die Routiniers, als auch die Anfängerinnen haben grosse Fortschritte erzielt, was trotz den sehr erfreulichen Resultaten im Vordergrund stand.