Senioren 40+ Saisonbericht 2021 Vorrunde

Geschrieben von Psche am .

Mit Vorfreude auf die neue Saison sind wir als Mannschaft in die Vorbereitung der neuen Saison gestartet. Die Trainer versprachen ...durch ihre Erfahrungen als Spieler und Trainer, der Mannschaft neue Impulse zu geben. 
Die Vorbereitung wurde mit einem breiten Kader gestartet und wurde auch von allen Spielern gut durchgezogen und somit war die Trainingsbeteiligung in Ordnung. Mit nur einem Testspiel konnte man noch nichts zur Form des Teams sagen. Daher mussten die ersten Saisonspiele zeigen, wo die alten Herren stehen.

1. Mannschaft Frauen: FC Schlieren - FC Effretikon 2:1 (1:1)

Geschrieben von Nadine Baker #24 am .

Ein Spiel das dem regnerischem Wetter entspricht
Nicht nur das Wetter war traurig sondern auch das Spiel der Effi Frauen auf der Sportanlage Zelgli in Schlieren.

Pünktlich um 15:00 Uhr ertönte der Startpfiff zum Spiel Schlieren gegen Effretikon. Die einzige Spielerin die wohl den Pfiff gehört hat von Effretikon war die Goali Frau L. Schweizer, dank Ihr blieben die ersten Angriffe von Schlieren erfolglos. In der 9 Minute spielte sich Schlieren über aussen durch und konnten mit einem guten Pass in die Mitte das Tor zum 1:0 ertrzielen. Es war kein schönes Fussballspiel, die Mannschaft von Trainer P. Meier war nicht wieder zu erkennen zum letzten Sonntag.

1. Mannschaft: FC Niederweningen - FC Effretikon 1:0 (1:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Der Niederweningen Fluch bleibt bestehen
Für das letzte Spiel der Hinrunde reiste man zum wohl ungemütlichsten Auswärtsspiel der Saison. Zum einen gleichen die Plätze um diese Jahreszeit fast überall einem Acker, in Niederweningen ist wohl noch am wenigsten Grün vorhanden. Ausserdem konnten die Effretiker in den letzten Jahren hier nie etwas mitnehmen. Immer wieder reiste man mit knappen Niederlagen im Gepäck nach Hause. Heute wollte man dies unbedingt ändern! Mit einem Sieg würde man Platz 4 festigen, mit einer Niederlage könnte man einige Plätze verlieren. 
Das Spiel startete ohne die grösseren Torchancen, beide Team schauten zuerst mal drauf, was der Gegner heute vorhatte. Schnell merkte man, dass die Gäste das Spiel machen wollen und über die technisch besseren Spieler verfügen.

Junioren Da: FC Effretikon – FC Kloten 3:3 (1:0, 1:1, 1:2)

Geschrieben von Roberto Venere am .

43 FCE-Tore: der beste Sturm
In der letzten Herbstmeisterschaftspartie reichte es dem FC Effretikon gegen Kloten b zu einem erknorzten 3:3-Heimunentschieden. Damit schraubte das von Mike Vojtech und Biagio Vano trainierte 1. Stärkeklasse-Team die Zahl der geschossenen Goals auf beeindruckende 43 – die beste Offensive der zehn Mannschaften der Herbstgruppe 7. Die Krux, wenn eine Mannschaft wie der FCE den Fans zunehmend überzeugende Darbietungen schenkt: Die Ansprüche der Aussenstehenden steigen an. Es wird vergessen, dass solche Leistungen nicht selbstverständlich sind und es durchaus auch schlechtere Tage gibt. 

Junioren Ba: FC Effretikon - FC Wald 6:1 (2:1)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Versöhnlicher Abschluss
Das letzte Meisterschaftsspiel dieser Saison war an einem nasskalten November Nachmittag. Trotz allem fand das Spiel statt, dies auch aufgrund des Heimrechtswechsel, da beim FC Wald die Plätze bereits gesperrt waren. So durften wir nochmals auf dem Kunstrasen im Eselriet rangehen. 
Die Startelf bestand vor allem aus Spielern, welche diese Saison noch nicht so viele Einsatzminuten in den Beinen hatten. Der Plan war natürlich zuerst die Defensive zu sichern und vorne wieder Nadelstiche setzen im 4-5-1. Der Gegner hatte sehr schnelle Flügelspieler vorne im Einsatz, welche doch immer wieder gefährlich nach vorne kamen, jedoch selten zum Abschluss kamen oder vor dem Tor die Coolness fehlte. Was bei Wald nicht klappte und bei uns in Vergangenheit ebenfalls zu bemängeln war, klappte heute sehr gut. Ein Querpass von Fejzuli konnte Minichiello mitnehmen, der Ball versprang jedoch und er konnte doch den Ball am Torwart vorbeispitzeln und ins Tor schiessen. Der Unparteiische jedoch pfiff die Aktion ab, da Minichiello mit gestrecktem Bein reinging.

Mein Einstieg als Fussballtrainerin im Fb

Geschrieben von Aline Zeneli am .

Hallo zusammen, ich bin Alina Zeneli und spiele im B bei den Juniorinnen Fussball. Anfangs Sommer 2021 erhielt ich die Chance, selbst Trainerin zu werden. Mit Bruno an meiner Seite trainieren wir nun die Fb Jungs. Nach zwei Schnupper-Trainings hatte ich die Wahl: Will ich Trainerin werden oder lasse ich es lieber sein? Ich entschied mich dafür und die neue Reise begann. Ich nahm das Ganze immer ernster, da ich merkte, dass es mir wirklich gefällt. Um eine richtige Trainerin zu werden, musste ich aber zuerst eine zweitägige Ausbildung absolvieren. 1418Coach ist ein Ausbildungsprogramm, in dem Jugendliche zwischen dem 14. und 18. Lebensjahr als Trainer ausgebildet werden.

Junioren Ba: FC Effretikon - FC Seuzach 2:3 (0:1)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Beherzter Auftritt schlecht belohnt
Auch heute hatten wir wieder Glück mit dem Wetter, die Sonne präsentierte sich schon sehr früh, so konnten wir unter schönen Sonnenstrahlen und ein wenig Bise das Match gegen den aktuellen Zweitplatzierten FC Seuzach antreten. Bis anhin wurden wir von den Aufstiegskandidaten regelrecht in Einzelteile zerlegt, daher starteten wir nicht wie gewohnt im 3-5-2 sondern stellten auf ein 4-5-1 tiefstehend auf, da uns doch wieder mehrere Akteure fehlten. 

Seuzach ansonsten für sein Pressing uns schnelles Spiel bekannt, hatte heute seine grosse Mühe gegen uns tiefstehend zu spielen. Wir unsererseits konzentrierten uns vor allem aufs kontern.

Junioren Da: Wiesendangen – Effretikon 1:9 (0:1, 0:3, 1:5)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Vierter Sieg in Serie – den dritten Platz gesichert 
Ihrer Favoritenrolle In Wiesendangen gerecht werdend, schlugen die Da-Junioren des FC Effretikon das tapfere Heimteam mit 9:1. Obwohl damit einen Match vor Saisonende die «Bronzemedaille» bereits in Stein gemeisselt ist, wartet eine letzte prestigeträchtige Herausforderung auf die Spieler der Trainer Mike Vojtech und Biagio Vano. Wiesendangen B (das A-Team bestreitet die Elite-Liga) wehrte sich auf dem Sportplatz Rietsamen mutig, doch der körperlich robust agierende Tabellenvierte war spielerisch, taktisch und läuferisch diskussionslos überlegen. 

FCE Covid-19 Schutzkonzept ab September

Geschrieben von Vorstand am .

Schutzkonzept FC Effretikon
Gemäss den Vorgaben des Bundes gelten ab dem 13. September 2021 folgende Bestimmungen:

  • Trainings und Wettkämpfe im Aussenbereich dürfen ohne Einschränkung auf das Covid-Zertifikat durchgeführt werden (Ausnahme: siehe Kapitel 6. Veranstaltungen).
  • Bei Fussballtrainings in Innenräumen darf bei beständigen Gruppen von maximal 30 Personen, die regelmässig zusammen trainieren ohne Zertifikat trainiert werden
  • Bei Fussball -wettkämpfen in Innenräumen wird der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat eingeschränkt (ab 16 Jahren)
  • Bestimmungen für Veranstaltungen/Wettkämpfe werden verschärft: Bei Veranstaltungen in Innenräumen gibt es eine Zertifikatspflicht (ab 16 Jahren). Draussen dürfen weiter ohne Zertifikat bei Sitzpflicht maximal 1000 Personen und ohne Sitzpflicht 500 Personen anwesend sein.

Hier kann das Schutzkonzept im Details aufgerufen werden.
Danke für eure Unterstützung - der Vorstand